Social Media wann posten?

Das perfekte Timing für Social Media-Posts
 
Facebook, Twitter, Instagram – die sozialen Netzwerke werden immer wichtiger für Unternehmen. Doch um die verschiedenen Kanäle effektiv zu nutzen, muss man wissen, wann man die meisten User erreicht. Wann das perfekte Timing für Ihre Social Media-Posts ist, hängt aber auch von Inhalt, Branche und Publikum ab. Nutzen Sie die sozialen Netzwerke so, dass Ihre Aktivitäten nicht ins Leere laufen! Social Media wann posten? Hier sind die besten Zeiten der wichtigsten Vertreter …
 

Social Media wann posten

 

Blogposts planen: Höchste Aufmerksamkeit gibt’s vormittags

Blogposts sind thematisch sehr individuell und richten sich an verschiedenste Branchen und Sparten – und doch gibt es Schätzungen, wann sie besonders gut laufen. Vormittags um 11:00 Uhr ist eine gute Zeit, um Ihre Posts zu veröffentlichen. Wollen Sie interaktiv agieren und mit Usern in Kontakt treten, bietet sich hierfür das Wochenende an: Dann haben Ihre Leser Zeit, Kommentare zu schreiben und sich in den sozialen Netzwerken zu tummeln.
 

Wan posten bei Facebook? Am besten nachmittags und am Ende der Woche

Als eine der größten Plattformen verfügt Facebook über hohe Aktivitätsraten – aber auch hier gibt es Zeiten, zu denen Ihre Posts wenig Erfolg haben werden. Mitten in der Nacht oder frühmorgens erreichen Sie zumindest direkt nur wenige User. Umso besser läuft es dafür zwischen 13:00 Uhr und 16:00 Uhr: Die Mittagspause ist die erste Gelegenheit für Ihre Leser, Ihre Inhalte besonders aktiv zu öffnen und zu teilen. Und die Vorfreude aufs Wochenende steigert Ihre Klickzahlen zum Ende der Woche noch einmal: Am Donnerstag und Freitag erreicht die User-Aktivität ihren Höhepunkt.
 

Twitter: Wann posten im B2B und wann im B2C?

Ein ähnliches Bild ergibt sich beim Micro-Blogging-Dienst Twitter: Für die B2B-Kommunikation unter Unternehmen eignen sich die Wochentage am besten. Klar: Dann wird in den Firmen gearbeitet. Und die Aktivitätsraten steigen um 14 Prozent gegenüber Wochenenden. In der Kundenkommunikation B2C dominieren stattdessen die Wochenenden: Dann steigen die Aktivitätsraten um 17 Prozent, wenn Kunden Zeit haben, Marken und Produkte zu entdecken. Interessant: Auch der Mittwoch ist gut frequentiert. Bevorzugte Twitter-Zeiten sind dabei wieder Feierabend und Mittagspause: Gegen 17:00 Uhr gibt es die meisten Re-Tweets, während um 12:00 Uhr und 18:00 Uhr die Klickraten in die Höhe schnellen.
 

Instagram beste Upload-Zeit: Aktivitäts-Allrounder

Ein wahrer Allrounder: Auf Instagram herrscht die ganze Woche geschäftiges Treiben. Eine leichte Spitze zeigt sich am Montag, während der Sonntag leicht abflacht. Besonders beliebt ist der Feierabend – dann haben User ein wenig Zeit und Muße, zu interagieren und sich Ihre Inhalte zu Gemüte zu führen.
 

Pinterest: Pins punkten am Samstag

Bester Tag für das Pinnen von Posts: Samstag. Wann genau, darüber herrscht ein wenig Uneinigkeit. Von 20:00 Uhr bis 23:00 Uhr sind aber zweifellos besonders viele User online. Sie sind im Bereich Mode und Einzelhandel tätig? Dann behalten Sie freitags 15:00 Uhr im Auge. Auf dem Weg ins Wochenende tummeln sich offenbar besonders viele Modeinteressierte auf der Foto-Plattform.
 

Google+: Arbeitswoche ahoy

Bei Google+ zeigt sich wieder der Einfluss der Arbeitswoche: Die höchsten Aktivitätsraten werden von Montag bis Freitag verzeichnet. Beliebt sind dabei besonders die Vormittage zwischen 9:00 Uhr und 11:00 Uhr, die besonders hohe Aktivitätsraten bieten.
 

LinkedIn: Boom während der Geschäftszeiten

Keine Überraschung: Eine Business-Plattform wie LinkedIn funktioniert natürlich wochentags während der Geschäftszeiten besonders gut. Von 7:00 Uhr bis 8:00 Uhr und von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr lässt es sich am besten interagieren. Die meisten Klicks und Shares erhalten Sie dabei an Dienstagvormittagen zwischen 10:00 Uhr und 11:00 Uhr.
 

Ein weiterer Tipp: Meiden Sie die volle Stunde

Ob aus Planungsgründen oder zur besseren Übersicht: Die Social Media-Teams vieler Unternehmen senden Ihre Posts jeweils zur vollen Stunde. Konsequenz: Überfüllte Timelines und Beiträge, die in der Masse der Konkurrenz untergehen. Dabei sind Ihre Kunden doch zu unterschiedlichen Zeiten online – also nutzen Sie die Möglichkeit, jenseits der festen Zeiten zu posten! Das schafft Aufmerksamkeit, Wiedererkennung und höhere Klickraten – und noch dazu holen Sie so die Leser ab, die zur vollen Stunde nicht erreichbar sind.
 

Ebenfalls nützlich: Einschlägige Tools

Beim Planen Ihrer Posting-Zeiten müssen Sie nicht im Dunkeln tappen. Es gibt mittlerweile in vielen sozialen Netzwerken nützliche Tools, die Ihnen anzeigen, wann besonders viele Ihrer Follower online sind. Oder auch, welches Ihrer Postings zu welcher Uhrzeit besonders große Erfolge verbuchen konnte. So analysieren Sie konkret, wann das beste Timing für Ihre Aktivitäten ist – und das ganz spezifisch auf Ihren Kanal zugeschnitten. Und richten sich so ganz nach den Gegebenheiten Ihrer Zielgruppe.
 
 
Social Media wann posten? Ihr Textertipp zum Download …
 
 

Passt gut zum Thema …

Textertipp: Texten für Social Media | Social Media Content | Facebook: 20%-Regel |
Social Media optimale Textlängen
 
Seminar: Keywordtexten in Blogs und Social Media
 
 
 
 
 
Quelle der Zahlen und Daten

SeminaranmeldungGratis: Ihr Textertipp

Texten lernen | Werbetexter Gehalt | Texten | Texter-Seminar | Texten fürs Internet | Content Marketing | Weiterbildung | Texter gesucht | Texter Karriere & Berufsbild | Texter-Praktikum | Fortbildung | Unternehmenskommunikation | Kreative Ausbildungsberufe | Werbetexter

 

  Impressum | AGB | Partner | Seminarbestimmungen