10 Jahre Hashtag: #Tipps für Twitter, Instagram, Facebook

Top Hashtags: #HashtagsAreComing – Tipps, Tricks und Tools

 
Auf einen Blick:
1. Die Geschichte des Hashtags
2. Buschbrände in San Diego: Die Einführung des Hashtags
3. Infografik zum Hashtag
4. Weltweit meistgenutztes Symbol
5. Fünf Hashtag-Tipps für Texter
6. Lange Hashtags: Formatierungstipps
 
Überall begegnet es uns mittlerweile: Das kleine Symbol #. Die Raute – inzwischen eher bekannt als Hashtag – gibt es unter anderem auf Twitter, Facebook und Instagram. Aber welche Geschichte verbirgt sich eigentlich hinter diesem mysteriösen Zeichen? Wie wurde es eigentlich bekannt? Und wie nutzen Texter es geschickt für sich? Ihr heutiger Textertipp verrät’s.
 

Hashtag

 

#Braceyourself: Die Geschichte des Hashtags

 
Es war einmal ein kleines unscheinbares Symbol auf der Computer-Tastatur. Direkt unter dem Plus und dem Stern. Neben dem Buchstaben „ä“ fiel es fast nicht auf. Sein Name: Raute. Die kleine Raute war zwar nicht einsam unter all den fast ungenutzten Symbolen, fühlte sich aber doch nicht richtig wohl. Sie wollte bekannter werden. Sie fühlte sich zu etwas Größerem bestimmt. Sie wollte Trendsetter werden. Da kam eines Tages ein blauer Vogel vorbei, schnappte sich die kleine Raute und stieg mit ihr in die Lüfte empor …
 
So – oder so ähnlich – könnte man die Historie des Hashtags in ein Märchen packen. Die Plattform, die für den riesigen Erfolg der Raute verantwortlich ist, kennen Sie alle. Im Märchen ist es ein blauer Vogel. Und der gehört natürlich zu keiner geringeren Anwendung als Twitter.
 
Hashtag Definition
 
Der Social-Media-Kanal mit Fokus auf Text filtert die Vielzahl an Informationen über den Hashtag. Alle Posts, die damit versehen werden, werden einer Kategorie mit einem Oberbegriff (also einem Schlagwort) zugeordnet. Das ist auch der Grund für den neuen, hipperen Namen der Raute. Hashtag setzt sich zusammen aus Raute/Doppelkreuz (Hash) und Schlagwort (Tag).
 

Buschbrände in San Diego: Die Einführung des Hashtags

 
Ihre erste Reaktion war vermutlich: Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Ich kann Sie beruhigen: Sie haben richtig gelesen. Weil es 2007 in San Diego heftig brannte, nutzen wir heute Hashtags.
 
Der Grund: Entwickler Nate Ritter war hilflos überfordert, alle Informationen über Twitter zum Brand zu sammeln. Denn nicht nur er veröffentlichte alle 15 Minuten einen Tweet, sondern auch einige andere. Um das Chaos zu bewältigen, setzte er – auf Vorschlag von Chris Messina – einen Hashtag vor „San Diego Fire“. Und viele taten es ihm nach. Das war die Geburtsstunde des ersten Hashtags weltweit.
 

Erster Tweet Hashtag

Erster offizieller Tweet mit Hashtag. Quelle: Twitter


 

Alles Gute zum Geburtstag: Infografik zum Hashtag …

 
Wie die Geschichte des kleinen Symbols weiter geht, können Sie sich auf folgender Infografik näher ansehen:
 

Infografik Hashtag Geschichte

Infografik: 10 Jahre Geschichte des Hashtags


 

Hashtags: Ohne sie geht es in diesen Social Media Plattformen nicht mehr

 
Mittlerweile ist der Hashtag das meistgenutzte Symbol der Welt. Bis zu 6.500 Stück werden pro Minute vergeben. So geschehen beim Anschlag in Paris (#JeSuisCharlie). Noch wichtiger als für Twitter ist der Hashtag für Instagram. Dort gilt: Je mehr, desto besser. Egal wie sinnvoll und sinnlos er auch erscheinen mag. Aber Vorsicht, Texterfalle: Mehr als 30 dürfen Sie nicht setzen, ansonsten werden diese nicht mehr von Instagram verlinkt.
 

Funny Facts zum Hashtag auf Twitter und Instagram
 

5 geniale Hashtag-Tipps für Texter

 
Tipp #1: Nutzen Sie die Vielfalt der Hashtags. Dieser Tipp hilft vor allem auf Instagram weiter. Wer in der Foto-Community viele Likes generieren und auffallen will, sollte viele treffende Hashtags setzen. Aber auch bei Twitter werden Tweets mit beliebten Hashtags eher kommentiert, geteilt oder angesehen als Tweets mit schwächeren Tags.
 
Tipp # 2: Setzen Sie ausreichend reichweitenstarke Hashtags ein.
 
Für die Content- und Marketing-Branche sind das Beispielsweise folgende:
 
Allgemeine Business-Hashtags:
 
#yesyoucan #content #dreambigger #contentstrategy #blogging #inbound #mktg #entrepreneurship #grind #hustle #learn #education #thinkbigger #startup #success #startuplife #businessowners #ambition #dream #goals #lifegoals #goforit #nevergiveup #businessman #businesswoman #businesslife #entrepreneurlifestyle #goodlife #motivated
 
Marketing-Hashtags:
 
#marketing #contentmarketing #marketingdigital #disruptivemarketing #relationshipmarketing #loyaltymarketing #digitalmarketingtips #digitalmarketingstrategy #digitalinfluencer #digitalmarketing #eventmarketing #experientialmarketing #competitiveadvantage #marketingintelligence #social #sales #entrepreneurship #inboundmarketing #marketingtips
 
Social Media und Online-Hashtags:
 
#smtips #goviral #socialmedia #marketing101 #socialmediatips #socialmarketing #communitymanager #smm #viral #marketingonline #marketingteam #marketingdigital #webtraffic #marketingtips #socialmediastrategy #socialmediamarketing #emailmarketing #instagrammarketing #socialmediamanager #twittermarketing #seo
 
Tipp #3: Legen Sie sich eine Liste mit relevanten Hashtags an. Recherchieren Sie im Web oder probieren Sie verschiedene Tags aus. Schnell werden Sie merken, mit welchen Hashtags Sie erfolgreich sind und mit welchen weniger. Notieren Sie sich die Hashtags, die erfolgsbringend sind und setzen Sie sie regelmäßig ein. Vielleicht ist ja bei der Texterclub-Auswahl schon etwas für Ihr Swipe-File dabei!
 
Tipp #4: Lassen Sie Ihrer Hashtag-Kreativität auch mal freien Lauf. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Seien Sie kreativ und überlegen Sie sich auch mal neue Hashtags. So heben Sie sich von der breiten Masse ab – und wer weiß – vielleicht setzten Sie ja schon bald den nächsten Trend-Hashtag? Und selbst wenn nicht, so verlieren Sie auch nichts.
 
Tipp #5: Verwenden Sie einfache, kurze Hashtags. Nur wenn man sich Ihre Hashtags leicht merken und sie schnell auswerten kann, merkt man sie sich auch. Wählen Sie also bewusst kürzere Hashtags mit so wenig Worten wie möglich.
 
Geheimtipp: Nutzen Sie zum Identifizieren geeigneter Hashtags das Tool www.hashtagify.me – ein Tool, das Ihnen zehn Hashtags zeigt, die oft zusammen mit dem von Ihnen vorgeschlagenen Hashtag gesucht werden.
 

Was tun mit Hashtags, die aus mehreren Wörtern bestehen?

 
Hier gibt es verschiedene Tricks. Vielleicht ist Ihnen der ein oder andere auch schon in diesem Textertipp begegnet.
 
Formatierungstipp #1: Trennen Sie die Worte durch unterschiedlichen Fettdruck.
 
Ein Wort markieren Sie fett, das nächste bleibt in der herkömmlichen Formatierung, das nächste wird wieder fett, usw.
Aktuell nutzt Lidl diese Methode bei seiner Werbung für die neue Kollektion mit Heidi Klum für sich: Auf den Werbeplakaten steht #letswow – das Wort „lets“ ist fett gedruckt.
 
Formatierungstipp #2: Schreiben Sie den Buchstaben jedes neuen Wortes groß.
 
So geschehen im Titel unseres Artikels #HashtagsAreComing. Das Praktische dabei: Groß- und Kleinschreibung spielt bei Hashtags keine Rolle.
 

 

Passt gut zum Thema …

Textertipp: Texten für Twitter | Social Media Content | Facebook: 20%-Regel |
Social Media optimale Textlängen
 
Seminar: Keywordtexten in Blogs und Social Media | Texten fürs Internet

SeminaranmeldungGratis: Ihr Textertipp

Texten lernen | Werbetexter Gehalt | Texten | Texter-Seminar | Texten fürs Internet | Content Marketing | Weiterbildung | Texter gesucht | Texter Karriere & Berufsbild | Texter-Praktikum | Fortbildung | Unternehmenskommunikation | Kreative Ausbildungsberufe | Werbetexter

 

  Impressum | AGB | Partner | Seminarbestimmungen

Texterclub hat 4,85 von 5 Sterne | 129 Bewertungen auf ProvenExpert.com