7 Fehler bei Website-Texten: Das machen die meisten falsch ...

7 Fehler bei Website-Texten

Die sollten Sie besser vermeiden …
 
Den Text für eine eigene Webseite schreiben ist eine ganz spezielle Kunst. Selbst der größte Wortekünstler läuft beim Texten fürs Internet Gefahr, in das ein oder andere Fettnäpfchen zu treten. Denn die häufigsten Fehler haben mit ganz einfachen Prinzipien aus der Suchmaschinenoptimierung (SEO) zu tun. Wer die nicht kennt, verliert Leser. Allerdings gibt es noch einiges mehr zu beachten. Wie Sie es richtig machen und Ihre Webseite optimieren: Tipps und die 7 Fehler bei Website-Texten finden Sie im Textertipp.
 

Fehler beim Website Texten

 
7 Fehler bei Website-Texten – auf einen Blick:
 
Fehler #1: Begrüßung auf der Website
Fehler #2: Informationsoverload auf der Startseite
Fehler #3: Unstrukturierter Text auf der Webseite
Fehler #4: Mangel an Content mit Mehrwert
Fehler #5: Duplicate Content statt Einzigartigkeit
Fehler #6: Keine Verlinkungen zu anderen Webseiten
Fehler #7: Webseite ohne Call-to-Action
 

Fehler #1: Begrüßung auf der Website

 
„Herzlich Willkommen auf der Website XY!“ ist zwar eine nette Begrüßung, wenn Sie Ihre Website texten. Jedoch nehmen die ersten Worte auf Ihrer Seite sowohl für den Leser als auch für die Suchmaschinenoptimierung einen besonderen Platz ein. Und den nutzen Sie vor allem beim Texten fürs Web lieber für Worte mit Inhalt. Mindestens zwei gute Gründe gibt es hierfür:
 
1. Begrüßungen sind irrelevant für Suchmaschinen
 
Ganz einfach: Wenn die Headline Ihrer Startseite genau die gleiche Höflichkeitsformel beinhaltet wie Hunderte andere – dann rutschen Sie im Website Ranking massiv ab.
 
2. Begrüßungen beinhalten nicht viel Information für den Leser
 
Ein Nutzer, der auf Ihrer Website landet, möchte vor allem eins: schnelle Information. Und lange, standardmäßige Begrüßungen schrecken ihn dabei ab. Er will sich nicht mit Ihnen anfreunden, sondern wissen, was ihn auf Ihrer Website erwartet.
 
Das bedeutet für Sie ganz konkret: Halten Sie sich fern von leeren Worthülsen wie Begrüßungen. Verwenden Sie stattdessen gleich Ihr stärkstes Keyword in der Headline Ihrer Startseite. Ein ganz einfaches Prinzip aus der Webseitenoptimierung: So signalisieren Sie sowohl Ihrem Leser als auch Google & Co., was Sache ist.
 

Fehler #2: Informationsoverload auf der Startseite

 
Die Startseite oder Homepage schreiben Sie aus einem Grund: Damit der Leser einen ersten Eindruck von Ihnen erhält. Dass Sie dabei so viel wie möglich über die Bühne bringen wollen, ist klar. Doch Achtung: Hier gibt es eine klare Grenze. Denn, platzieren Sie zu viele Informationen, …
 
– fühlt sich Ihr Leser überfordert,
– verlässt Ihre Webseite, ohne überhaupt etwas gelesen zu haben
– und landet schließlich auf dem Angebot Ihrer Konkurrenz
 
Das Stichwort ist: Geschwindigkeit. Sie haben wenige Sekunden, um Ihren Nutzer zu ködern. Wie das funktioniert? Ganz einfach: Sie beschränken sich auf das Allerwichtigste. Wenn Sie eine optimale Webseite texten, bieten Sie Service für den Kunden: Sie hilft ihm, einen Überblick über Ihr Angebot bzw. Ihr Unternehmen zu erhalten. Nicht mehr, nicht weniger. Weiterführende Informationen gehören auf Unterseiten, auf die Sie dann im Text verweisen. Indexieren Sie Ihre Unterseiten am besten mit einer Navigationsstruktur (z. B. Reitern am Kopf der Website), damit einzelne Themen leicht zu finden sind.
 

Fehler #3: Unstrukturierter Text auf der Webseite

 
Ein Nutzer kommt auf Ihre Seite und wird von einem riesigen Textblock erschlagen. Mehr oder minder interessiert, muss er sich nun entscheiden: Es wagen? Oder doch lieber eine übersichtlichere Website suchen? Bei der riesigen Auswahl im Netz ist klar, was er wahrscheinlich tun wird. Hier finden Sie einfache Tipps, wie Sie sich verständlich ausdrücken, wenn Sie für Ihre Webseiten Texte schreiben:
 
1. Fügen Sie Absätze nach max. 7 Zeilen ein.
2. Strukturieren Sie Ihren Text mit Überschriften über einzelnen Sinnabschnitten.
3. Verwenden Sie, wo möglich, Aufzählungen mit Bulletpoints.
4. Fügen Sie Bilder oder Videos ein, die den Textfluss aufbrechen.
 
Ein weiterer Tipp: Lenken Sie den Blick des Nutzers gezielt so, dass er sofort die wichtigsten Nutzen für sich sieht! Das erreichen Sie durch Hervorhebungen (zum Beispiel: Fettungen) im Text oder durch grafische Gestaltung.
 

4 Fehler #4: Mangel an Content mit Mehrwert

 
Zwar sollen Sie sich auf der Startseite kurz halten. Das gilt allerdings nicht für den Gesamtumfang Ihrer Website. Denn zu Zeiten des Content-Marketing gibt es eine einfache Faustregel zu beachten: Je mehr relevante Inhalte, desto eher werden Sie vom Nutzer gefunden – das heißt, wenn Sie Webseiten erstellen, die durch Suchmaschinenoptimierung auf Google hoch gelistet werden. Überlegen Sie also, wenn Sie an einer Webseite schreiben: Was interessiert meine Zielgruppe? Und erstellen Sie entsprechend Content mit Mehrwert.
 
Geben Sie beispielsweise praktische Anwendungstipps zu Ihren Produkten. Oder beantworten Sie häufige Fragen. Dadurch…
 
– finden Nutzer auch mit weniger gezielten Suchanfragen auf Ihre Seite.
– Entwickeln Leser ein positives Bild von Ihrem Unternehmen.
– kehren Nutzer wahrscheinlicher auf Ihre Webseite zurück.
– wecken Sie im besten Fall Kaufinteresse und gewinnen Kunden.
 

Fehler #5: Duplicate Content statt Einzigartigkeit

 
Da haben Sie eine Produktbeschreibung oder einen Textbaustein, den Sie einfach so – ohne jegliche Änderung – übernehmen können. Super, oder? Nein. Denn Google erkennt mangelnde Originalität und schubst Sie zur Strafe im Website Ranking ein paar Plätze runter. Der Fachbegriff im SEO: Duplicate Content. Nehmen Sie sich also die nötige Zeit und veröffentlichen Sie selbsterstellte Inhalte und Texte. Dabei sieht der Königsweg so aus:
 
1. Formulieren Sie unbedingt alle Textpassagen, die Sie übernehmen, um!
2. Reichern Sie den übernommenen Inhalt mit Extra-Informationen an:
– Führen Sie Informationen von mehreren Webseiten zusammen.
– Erstellen Sie Infografiken oder informative Videos, um den Inhalt mit Mehrwert darzustellen.
 

Fehler #6: Keine Verlinkungen zu anderen Webseiten

 
Ein einfacher Tipp für Suchmaschinenoptimierung: externe und interne Verlinkungen. Die sind beim Texten fürs Web eine praktische Möglichkeit, auf mehr Informationen zu verweisen. Konkret sieht das dann so aus:
 
1. Sie lassen von externen Quellen auf sich verlinken
Oder auch: Sie erhalten Backlinks. Das bedeutet: Andere Webseiten verlinken auf Ihre Seite. Großer Vorteil: Neben einem höheren Ranking auf Google greifen Sie damit auch die Nutzer der verlinkenden Webseite ab.
 
2. Verlinken Sie zwischen Ihren eigenen Seiten
Wenn Ihre Webseite eine gute Struktur zugrunde liegen hat, fällt Ihnen das Setzen interner Links sicherlich nicht schwer: Verweise auf andere Themen-Seiten bieten sich bei einem zusammenhängenden Netz aus Information an.
 

7 Fehler #7: Webseite ohne Call-to-Action

 
Sie sind sich ganz sicher: Sie haben an alles gedacht. Ihr Leser hat alle Informationen. Die Struktur Ihrer Webseite ist stabiler als die einer Schneeflocke. Content, Links, Keywords – alles da. Doch eine Sache dürfen Sie nun auf keinen Fall vergessen: den Call-to-Action. Nicht nur im Print, sondern auch beim Texten fürs Internet ist der besonders wichtig. Sagen Sie Ihrem Leser, was Sie von ihm wollen. Sonst liest der sich alles durch und weiß zum Schluss nicht, was er tun soll. Zum Beispiel so:
 
„Einfach bestellen. Gleich hier!“
 
Nehmen Sie Ihren Leser an die Hand und führen Sie ihn bis zur Reaktion. Denn eine erfolgreiche Webseite kann beides: Mehrwert für den Leser und verkaufen!

 
Natürlich gibt es noch einiges mehr zu beachten, wenn Sie Ihre Webseiten optimieren oder neu einrichten. Erfahren Sie mehr im Texterclub-Seminar “Texten fürs Internet“ von unserer Expertin, Rohita Bruckmann!
 
Infografik: 7 Fehler bei Website-Texten
 

 
Ihr Textertipp zum Download.
 
 

Passt gut zum Thema

Textertipp: Texten im Internet: Baupläne | Texter-Geheimnis: Swipe-File | Typografie im Web |
Digital Storytelling
 
Seminare: Texterseminare | Texten fürs Internet
 
Fernseminar: Fernseminar Texten!: Staatlich geprüfter Fernlehrgang für Text und Content-Marketing
 

Bitte teilen, vielen Dank!

SeminaranmeldungGratis: Ihr Textertipp

Texten lernen | Werbetexter Gehalt | | | Texten fürs Internet | | Weiterbildung | Texter gesucht | Texter Karriere & Berufsbild | Texter-Praktikum | Fortbildung | Unternehmenskommunikation | Kreative Ausbildungsberufe | Werbetexter

 

  Impressum & Datenschutz | AGB | Partner | Seminarbestimmungen

Texterclub hat 4,86 von 5 Sternen | 158 Bewertungen auf ProvenExpert.com