Responsive Content : So optimieren Sie Ihren Text für Endgeräte

 
Dass sich viele Websites mittlerweile optisch an das jeweilige Endgerät anpassen, mit dem sie aufgerufen werden, ist für Sie vermutlich nichts Neues. Aber wenn wir schon Layout und Design verändern, warum dann eigentlich nicht auch den Text? Responsive Content ist das Schlagwort in diesem Jahr. Im heutigen Textertipp erfahren Sie, wie Sie Texte auf Ihrer Website anpassen, damit sie für die unterschiedlichen Endgeräte angemessen sind.
 

Responsive Content

 

Responsive Content: Weniger Text für mobile Geräte

 
In der Regel sind die Nutzer über das Handy unterwegs, wenn sie nicht vom PC aus zugreifen. Etwa 49 Millionen Deutsche besitzen mittlerweile ein Smartphone – Tendenz steigend. 2019 werden es schätzungsweise über 55 Millionen sein. Das Erstaunliche: Rund 240-mal pro Tag greifen wir durchschnittlich zum Smartphone.
 
Das heißt für Sie als Texter: Jede Menge Potenzial, Kunden zum Kaufen zu animieren! Man muss nur wissen wie. Grundregel Nummer Eins lautet: Je kürzer, desto besser. Denn je länger der Text, desto mehr müssen die Leser scrollen. Und das ist nervig! Wer schon zu Beginn des Lesens merkt, dass er gefühlt einen Roman „durchblättern“ muss, hat keine Lust mehr, sich bis zum Ende zu kämpfen. Deshalb gilt für mobile Engeräte: Fassen Sie sich kurz.
 

Zusammenfassungen schreiben statt Informationen löschen

 
Das heißt aber nicht, dass Sie lange Texte komplett von Ihrer Website verbannen sollen. Denn es gibt durchaus Nutzer, die gerne einen längeren Textabschnitt zu lesen bereit sind. Weil es für Sie persönlich wichtig oder das Thema spannend ist. Bieten Sie für solche Leser einfach die Möglichkeit, den Text aufzuklappen und somit vollständig anzeigen zu können.
 
Versuchen Sie deshalb, zunächst die essentiellsten Informationen aus dem Text zu filtern. Eine Art Essay – eine Zusammenfassung oder Inhaltsangabe – ist hier praktisch. So liefern Sie dem weniger eifrigen Leser alle nötigen Infos, aber bieten auch genug Anreiz für interessierte Leser, den vollständigen Text aufzuklappen.
 

Für diese Unternehmen lohnt sich Responsive Content besonders

 
B2C-Unternehmen, die online und offline präsent sind
Besonders profitieren B2C-Unternehmen davon, ihren Inhalt anzupassen, die sowohl einen Online-Auftritt als auch klassische Filialen betreiben. Dazu zählen klassischerweise Restaurants oder Bekleidungsunternehmen.
 
Gehen wir beispielsweise einmal von einem Fast-Food-Restaurant aus. Sitzen die Kunden zu Hause am Laptop und rufen die Seite auf, so wollen sie detailgetreue Angebote, Produktinformationen und multimedial aufbereitete Inhalte über Burger, Pizza und Co. Sie wollen also lesen, woher die Produkte kommen, wie sie kombiniert werden, usw.
 
Anders sieht es aus, wenn die gleichen Personen mobil auf die Seite zugreifen. Sie tun dies vermutlich, weil sie in der Nähe einer Filiale sind oder bereits planen, dort zu essen. Dann suchen sie in der Regel nicht nach Inhaltsstoffen oder Zubereitungsverfahren. Viel wichtiger ist es ihnen, Adressen abzurufen und mögliche Gutscheine oder Rabattaktionen zu erfragen.
 
Überlegen Sie sich für Ihre Texte also immer: Benötigt der Kunde diese Information, wenn er mobil unterwegs ist oder reicht es ihm, vor dem PC nachzulesen? Ein Beispiel: Der Kunde, der gerade vor Ihrem Laden steht, überlegt hineinzugehen. Will er jetzt eine ausführliche Beschreibung der Firmenhistorie lesen? Vermutlich nicht. Er möchte eher wissen, welche Produkte angeboten werden und was sie kosten.
 
B2B-Unternehmen
Stellen Sie sich vor, Sie betreiben einen Online-Shop für Drucker und Plotter. Wieso benötigen in diesem Bereich Ihre Kunden unterschiedliche Textversionen? Der klassische PC-Nutzer wird beim Abrufen Ihrer Homepage Informationen über die einzelnen Drucker miteinander vergleichen oder Lieferbedingungen checken.
 
Anders sieht es aus, wenn er mobil auf die Seite zugreift. Denn dann braucht er vermutlich eher schnelle Infos, bezogen auf die Anwendung des Geräts. Möglicherweise gibt es Fehler im Druckersystem oder er weiß nicht, wie er Einzelteile im Gerät austauscht. Sie sehen: Auch in diesem Fall lohnen sich unterschiedliche Texte auf verschiedenen Engeräten.
 

Woher weiß ich, welche Informationen meine Kunden mit welchem Gerät benötigen?

 
Grundsätzlich gilt: Keine Panik! Sie ermöglichen mithilfe des „Text aufklappen“-Buttons jedem Nutzer immer den vollen Zugriff auf den Text. Deshalb ist es nicht weiter schlimm, wenn einige Kunden nicht direkt zu der Information kommen, die sie suchen.
 
Aber: Sie sollten durchaus Ihre Zielgruppe analysieren und überprüfen, wer mit welchem Endgerät welche Informationen sucht. So können Sie Ihre Texte angleichen, zusammenfassen und neu strukturieren.
 
Ziel von Responsive Content ist nämlich vor allem eins: Die Optimierung der Customer Experience auf der Website. Die individuellen Bedürfnisse des Kunden sollen schnellstmöglich und optimal befriedigt werden. Bieten Sie die richtigen Informationen, wecken Sie schneller das Interesse des Kunden und steigern somit sein Bedürfnis, bei Ihnen zu kaufen.
 
Ob sich Responsive Content für Sie persönlich lohnt, sollten Sie allerdings zunächst vorab klären. Denn dieses Verfahren ist sehr zeitaufwendig und deshalb teuer, da jeder Text umgeschrieben oder zusammengefasst werden muss. Wichtig ist unter anderem, dass sie eine klare Zielgruppen-Ansprache auf Ihrer Website haben und natürlich auch schon ein Reponsive Design vorhanden oder in Planung ist.
 
 
Hier gibt’s den Textertipp zum Download.
 
 

Passt gut zum Thema …

Textertipp: Über uns Seite richtig gestalten | Keywordtexten Tricks | Baupläne Online | Typografie im Web
 
Seminar: Keywordtexten für Blogs und Social Media
 

SeminaranmeldungGratis: Ihr Textertipp

Texten lernen | Werbetexter Gehalt | Texten | Texter-Seminar | Texten fürs Internet | Content Marketing | Weiterbildung | Texter gesucht | Texter Karriere & Berufsbild | Texter-Praktikum | Fortbildung | Unternehmenskommunikation | Kreative Ausbildungsberufe | Werbetexter

 

  Impressum | AGB | Partner | Seminarbestimmungen

Texterclub hat 4,85 von 5 Sterne | 129 Bewertungen auf ProvenExpert.com