Eine Zusammenfassung schreiben: Wie geht das?

Eine Zusammenfassung schreiben: Wie geht das?

 
Eine Zusammenfassung schreiben stellt immer wieder auch Seminarteilnehmer/innen vor eine große Herausforderung. Wie fange ich an? Was schreibe ich eigentlich auf? Wie bekomme ich die richtige Struktur? Oft geht die Zusammenfassung dann sogar über das Zusammenfassen des Textes hinaus und es wird analysiert. Dabei ist das ja gar nicht nötig. Damit Ihnen die Zusammenfassung eines Textes ab sofort perfekt gelingt, bringt der Textertipp eine systematische Herangehensweise mit …
 

Alttext

 

1. Texte zusammenfassen: Mit dem Lesen geht’s los …

 
Bevor Sie einen Text gekonnt zusammenfassen, müssen Sie den Originaltext lesen: klar oder? Konzentrieren Sie sich zuerst darauf, den Originaltext zu lesen, ohne sich Notizen zu machen. Ziel ist es, sich mit der Hauptidee des Stücks vertraut zu machen und gleichzeitig einen Einblick in den spezifischen Stil und die Stimme des Autors zu erhalten.

 
Es mag schwierig sein, dem Drang zu widerstehen, beim ersten Durchgang zu unterstreichen. Aber wenn Sie das gesamte Stück lesen, bevor Sie es zerlegen, stellen Sie sicher, dass Sie die Hauptidee des Textes verstehen, ohne auf bestimmte Details einzugehen.
 
Der Vorteil: So vermeiden Sie eine übermäßige Zusammenfassung.
 

2. Nach dem ersten Lesen: Finden Sie das Haupt-Thema …

 

Wenn Sie den Text das erste Mal gelesen haben, nehmen Sie sich einen Moment Zeit. Denken Sie darüber nach, was Sie gelesen haben. Was sind die wichtigsten Punkte? In welche Reihenfolge hat der Autor diese Punkte gebracht? Bestimmen Sie die fünf Ws (Wer, Was, Wo, Wann, Warum) der Geschichte, um die wesentlichen Elemente des Textes zu beleuchten.
 

3. Leserunde Nummer 2: Jetzt kommen die Notizen ins Spiel …

 
Das zweite Lesen bei der Textzusammenfassung ist aktives Lesen. Markieren Sie diesmal die wichtigen Punkte, die Sie in Ihre Zusammenfassung aufnehmen möchten. Unterstreichen Sie Themensätze und wichtige Handlungspunkte, markieren Sie wichtige Anführungszeichen und nummerieren Sie die wichtigsten Ereignisse, sobald sie auftreten.
 
Wichtig: Beachten Sie auch die Bereiche, die Sie nicht verstehen. Lesen Sie je nach Schwierigkeitsgrad des Textes nach, bis Sie das Gefühl haben, eine solide Grundlage für Ihre Zusammenfassung zu haben.
 

4. Eine erste Ordnung: Notizen sortieren!

 
Nach dem zweiten Lesen nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit, um die gesammelten Informationen zu organisieren. Arbeiten Sie die wichtigsten Fakten aus, die Sie notiert haben. Und klären Sie alle Punkte, die schwer zu verstehen waren.
 

5. Erstellen Sie eine Kernthese

 
Der Schlüssel zu einer guten Zusammenfassung ist eine entwickelte These.
Die besteht meistens aus einem aussagekräftigen Satz in der Einleitung Ihrer Zusammenfassung.
 
Wenn Sie eine Zusammenfassung schreiben, formulieren Sie das Argument des Autors neu, ohne eine persönliche Meinung einzubeziehen.
 

6. Es geht in den Hauptabsatz …

 
Ihre Kernthese verwenden Sie als Einleitung in Ihre Zusammenfassung. Alle weiteren Punkte kommen in den Hauptabsatz.
 
Wichtig: Verwenden Sie verbindende Wörtchen für eine schlüssige Gesamtstruktur. Beispiele: dann, aber, auch, deshalb, dennoch, wozu, folglich
 
Beachten Sie beim Schreiben der Zusammenfassung:
 
– Schreiben Sie in der Gegenwart.
– Geben Sie den Autor und den Titel der Arbeit an.
– Seien Sie präzise und kürzer als der Originaltext. 😉
– Zitieren Sie direkte Anführungszeichen, wenn Sie sie verwenden.

Fügen Sie Ihre eigenen Meinungen, Ideen oder Interpretationen nicht in die Zusammenfassung ein. Der Zweck einer Zusammenfassung besteht darin, genau darzustellen, was der Autor sagen wollte …
 

7. Korrekturschleife: Alles richtig gemacht?

 
Wenn Sie Ihren Entwurf fertiggestellt haben, lesen Sie Ihre Zusammenfassung noch einmal. Haben Sie die Hauptideen des Autors korrekt wiedergegeben? Direkte Zitate korrekt zitiert? Überprüfen Sie die Punkte in Schritt 6, um sicherzustellen, dass der Text keinen persönlichen Kommentar enthält und in der Gegenwartsform geschrieben ist.
 

8. Redigieren

 
Wenn inhaltlich alles stimmt, sollten Sie Ihre Zusammenfassung auf Stil, Grammatik und Interpunktion überarbeiten. Lassen Sie auch jemand anderen Korrektur lesen: vier Augen sehen mehr als zwei.
 
Wenn sie den Originaltext nur anhand Ihrer Zusammenfassung verstehen können, ist dies ein guter Indikator dafür, dass Sie eine gute Zusammenfassung geschrieben haben. Wenn sie dem, was Sie geschrieben haben, nicht folgen können, sollten Sie überlegen, einen zweiten Entwurf zu verfassen …
 
 
 

Weiterlesen mit diesen Textertipps

 
Schreibt man getrennt oder zusammen
 
Rechtschreibung im Werbetext
 
Starke Wörter – mit Sprache Maßstäbe setzen
 
Komma vor und/oder

 
Textertipp-Newsletter
„Den lese ich wirklich …“
„So viel wertvolle Information kostenlos“
„Ich speichere alle Beiträge ab.“
 

Ich bin einverstanden, dass der Texterclub mich per regelmäßigem Newsletter über aktuelle Trends informiert, und akzeptiere die  


 
 

Bitte teilen, vielen Dank!

Texten lernen | Werbetexter Gehalt | | | | | Weiterbildung | | Texter Karriere & Berufsbild | Texter-Praktikum | Fortbildung | Unternehmenskommunikation | Kreative Ausbildungsberufe | Werbetexter

 

  Impressum & Datenschutz | AGB | Partner | Seminarbestimmungen

Texterclub hat 4,87 von 5 Sternen |171 171 Bewertungen auf ProvenExpert.com