Tricks gegen Schreibblockaden: Endlich mit dem Schreiben starten ...

15 wirkungsvolle Tricks gegen Schreibblockaden

 

Tricks gegen Schreibblockaden

 
Es gibt für einen Texter wohl nichts Schlimmeres, als vor einem weißen Blatt Papier zu sitzen. Und einfach nicht weiter zu wissen. Der Cursor am Bildschirm blinkt unnachgiebig. Doch die Seiten füllen sich nicht. Der Stift sinkt zu Boden. Die Tastatur bleibt ungenutzt.
Damit diese Szenarien ab sofort der Vergangenheit angehören, liefert Ihnen diese Liste 15 Tipps, wie Sie Schreibblockaden lösen oder vermeiden! Denn viele Methoden, die Schreibblockaden abbauen, setzen bei der Vorbereitung an. Probieren Sie es einfach aus …
 

Tricks gegen Schreibblockaden Tipp #1: Schreiben Sie in ruhigen Umgebungen.

Im Büro ist es oft laut. Da klingelt hier mal das Telefon, dann druckt der Kollege dort gefühlte 1.000 Seiten aus – kurzum: Sie kommen nicht zur Ruhe. Um kreativ sein zu können, brauchen wir aber auch Pause und Ruhe. Unser Tipp, wie Sie Ihre Schreibblockade überwinden, deshalb: Suchen Sie sich – wenn möglich – einen Ort, wo Sie für sich sein können. Dann kommen die Ideen fast von allein.
 

Schreibblockaden überwinden #2: Lesen Sie regelmäßig.

Ein gutes Buch sorgt für neuen Input und hilft beim Schreibblockaden Abbauen. Denn durch gute Lektüre wird Ihr Gehirn mit kreativen Ausdrücken und spannenden Text-Ideen gefüllt. Wissen Sie nicht, was Sie noch lesen könnten? In diesem Textertipp haben wir die spannendsten Buch-Tipps für Autoren und Werbetexter zusammengefasst
 

Schreibblockaden lösen Tipp #3: Zügeln Sie Ihre Erwartungen.

Natürlich soll Ihr Text PERFEKT werden. Keine Fehler sind erlaubt. Die Kunden sollen lesen. Begeistert werden. Kaufen. Und zwar zu tausendst. Moment … mit so viel Druck im Nacken kann niemand arbeiten! Eines ist klar: Natürlich soll Ihr Verkaufstext stark werden. Aber nicht gleich im ersten Schritt. Machen Sie sich bewusst, dass der Roh-Entwurf längst nicht perfekt sein muss. So können Sie ganz einfach Schreibblockaden überwinden.
 

Tipps gegen Schreibblockaden #4: Planen Sie Offline-Zeiten ein.

Wer dauerhaft online ist, Mails schreibt, telefoniert, WhatsApp-Nachrichten schickt und textet, baut sich automatisch über die Zeit eine Blockade im Kopf auf. Gut, um dem vorzubeugen sind feste Zeiten, zu denen Sie schlichtweg nicht erreichbar sind. Wenn das in der Arbeit nicht möglich ist, dann setzen Sie diesen Tipp doch einfach Zuhause um. Mit dem Abstand fällt es Ihnen garantiert wieder leichter, kreativ zu werden.
 

Schreibblockaden vermeiden Tipp#5: Legen Sie sich ein Swipe-File an.

Niemand muss das Rad neu erfinden! Es gibt diverse Slogans, Headlines, Teaser oder dergleichen, die bereits Wirkung gezeigt haben. Warum diese also nicht für sich nutzen? Deshalb: Sammeln Sie, was das Zeug hält. Aus Zeitungen und Zeitschriften, von Bloggern, Social Media Kanälen – überall! Und von diesem Rohmaterial in Ihrem Swipe-File können Sie sich immer inspirieren lassen.
 

Infografik: Schreibblockaden überwinden

 

Infografik Schreibblockaden überwinden

 

Tricks gegen Schreibblockaden Tipp #6: Schreiben Sie an kreativen Orten.

Schon J. K. Rowling benötigte das berühmte kleine Café, um erfolgreich Harry Potter schreiben zu können. Vielleicht tut auch Ihnen ein bestimmter Ort gut. Dazu müssen Sie nicht einmal das Büro verlassen: Gestalten Sie sich Ihren Arbeitsplatz mit Bildern, Pflanzen, Fotos oder was auch immer Ihrem Kopf Raum gibt, kreativ zu arbeiten. Sie werden sehen: Da schreibt es sich gleich viel leichter – und die leeren Seiten werden rasch gefüllt.
 

Tricks gegen Schreibblockaden Tipp #7: Recherchieren Sie ausgiebig zu Ihrem Thema.

Schreibblockaden abbauen: Das beginnt schon bei einer guten Recherche. Selten müssen Sie wohl über etwas schreiben, das noch nie in den Medien thematisiert wurde. Deshalb gilt: Googeln Sie. Und lassen Sie sich für Ideen inspirieren – kreativ sein können Sie dann beim Schreiben selbst.
 

Einfache Wege gegen Schreibblockaden Tipp #8: Erstellen Sie sich eine Gliederung.

Manchmal weiß man schlichtweg nicht, welche Infos in den Text hinein gehören. Deswegen Machen Sie sich deshalb stichpunktartig Notizen, an welcher Stelle welche Information eingebunden werden soll. So wissen Sie immer, was als Nächstes ansteht – selbst, wenn Ihr Hirn einmal blockieren sollte.
 

Strategie gegen Schreibblockaden Tipp #9: Fangen Sie mitten im Text an.

Oft sind es die Texteinstiege, die bei Schreibblockaden Schwierigkeiten bereiten. Deshalb lohnt es sich, erst einmal mitten im Text anzufangen. Kreative Ein- und Ausstiege können Sie auch später noch formulieren.
 

Tricks gegen Schreibblockaden Tipp #10: Machen Sie etwas Anderes.

Klingt erst einmal banal. Aber manchmal müssen wir einfach nur den Kopf frei bekommen. Sei es ein kurzer Spaziergang, eine Mittagspause, ein Kaffee – gönnen Sie sich kurz Ruhe und schon wird Ihr Kopf wieder frei fürs Texten.
 

Tricks gegen Schreibblockaden Text #11: Erstellen Sie sich eine Mindmap.

Wenn zu viel Chaos im Kopf herrscht, kann auch eine Mindmap beim Sortieren helfen. Diese ordnet Ihre Gedanken und kann beim Schreiben unglaublich hilfreich sein. Damit vergessen Sie auch keine wichtigen Punkte – denn schließlich haben Sie alles schriftlich.
 

Schreibblockaden auflösen Text #12: Raus an die frische Luft!

Bewegung ist die beste Ablenkung schlechthin. Denn wenn wir uns sportlich betätigen – und sei es nur ein Spaziergang – werden andere Gehirn-Areale angesprochen. Und somit wird der überforderte Teil – der, der dafür sorgt, dass Sie kreativ arbeiten können – entlastet.
 

Tricks gegen Schreibhemmungen Tipp #13: Reden Sie mit anderen Menschen.

Wenn Sie keinen kreativen Einfall haben, vielleicht haben den ja andere! Sprechen Sie einfach mit Kollegen, dem Chef oder Freunden – und lassen Sie sich durch diese Gespräche inspirieren. Oft haben andere Menschen einen anderen Blickwinkel auf das Thema. So erschließen Sie es auch noch von verschiedenen Gesichtspunkten. Und können dabei nicht nur die Schreibblockade überwinden, sondern auch Wissensblockaden.
 

Schreibhemmungen abbauen Tipp #14: Planen Sie, welche Inhalte wann geschrieben werden.

Schreibblockaden vermeiden? Ganz einfach: Planen ist das A und O. So behalten Sie einerseits den Überblick, andererseits bereiten Sie sich innerlich aber auch besser auf bevorstehende Arbeiten vor. Dann schmieden Sie im Hinterkopf bereits die ersten Ideen und nicht erst, wenn Sie vor dem leeren Word-Dokument sitzen.
 

Schreibhemmungen abbauen lösen Tipp #15: Machen Sie bei Blog-Paraden mit.

Dieser Tipp eignet sich nicht nur für Blogger. Auch Sie als Texter profitieren von der Teilnahme. Denn hier bietet sich Ihnen die Möglichkeit, einmal über etwas komplett anderes zu texten. Das Beste: Sie haben ein vorgegebenes Thema und schreiben dazu einen Artikel. Über den Inhalt müssen Sie sich also nicht mehr allzu viele Gedanken machen. Außerdem lockert das kreative Schreiben – ohne Regeln – Ihr Gehirn wieder auf, und lenkt Sie von Ihrer Schreibblockade ab.

Texten lernen | Werbetexter Gehalt | | | | | Weiterbildung | Texter gesucht | Texter Karriere & Berufsbild | Texter-Praktikum | Fortbildung | Unternehmenskommunikation | Kreative Ausbildungsberufe | Werbetexter

 

  Impressum & Datenschutz | AGB | Partner | Seminarbestimmungen

Texterclub hat 4,85 von 5 Sternen | 169 Bewertungen auf ProvenExpert.com