Textertipp: Schreibblockaden & kreatives Schreiben

 

Schreibblockaden Ursachen und Lösungen!

 
Schreibblockaden lösen: Damit hatten selbst die größten Talente der Literaturgeschichte zu kämpfen – Kafka ebenso wie Shakespeare. Ein schwacher Trost, wenn der Abgabetermin im Nacken sitzt. Trotzdem gilt: Ruhe bewahren! Zum Glück gibt’s einige Tricks, mit denen Sie die Schreibblockade überwinden. Das gilt natürlich nicht nur für Werbetexte. Auch für Studium oder Schule wirken die Tipps!
 

Schreibblockaden

 

Schreibblockaden Ursachen: Wenn der Kompass auf hoher See fehlt …

 
Viele halbfertige Gedanken stauen sich an der Schreibblockade und kommen nicht vorbei. Wer kein Land sieht, braucht einen Horizont zur Orientierung, um Schreibblockaden lösen zu können. Konzentrieren Sie sich deshalb erstmal auf einen grundlegenden Gedanken: Worüber schreiben Sie und mit welchem Ziel? Beginnen Sie mit einer Gliederung. So bekommen Ihre Bemühungen mehr Zugkraft, weil Sie nun einen Orientierungspunkt haben.
 

Wie Schreibblockaden überwinden? Segel setzen und auf zu neuen Ufern …

 
Manchmal ist das Büro einfach nicht der richtige Ort zum Schreiben. Pausenlos klingelt das Telefon und ständig flattert eine neue E-Mail ins Postfach …Alles lenkt vom Schreiben ab! Also: versuchen Sie’s doch einfach mal mit einem Ortswechsel! Vielleicht das Café nebenan oder der Park um die Ecke? Orte können sehr inspirierend sein und helfen Ihnen deshalb vielleicht, Ihre Schreibblockade zu lösen.
 
Schreibblockaden überwinden Tipp 1: Ortswechsel!
 
 

Schreibblockaden lösen: Gefährliche Klippen umschiffen?

 
Besonders hartnäckige Schreibblockaden überstehen auch das Erstellen einer Gliederung. Mit jeder Minute, die Sie auf den leeren Bildschirm starren, verschwimmen auch Ihre grauen Zellen zu einer weißen, leeren Masse. Lassen Sie es gar nicht erst so weit kommen – fangen Sie an! Schreiben Sie! Selbst wenn es anfangs nur die Empfänger-Adresse oder eine lieblos getextete Betreffzeile ist.
 
Schreibblockaden überwinden Tipp 2: Einfach loslegen! Hauptsache das Schreiben beginnt.
 
Oftmals scheitert es daran, dass Sie den Anspruch an sich stellen, einen perfekten Text auf den ersten Versuch zu schreiben. Legen Sie solche Ansprüche ab! Und: Trennen Sie das Redigieren strikt vom Schreiben. Es hilft nichts, wenn Sie pausenlos im Text zurückspringen, um ihn direkt zu verbessern. Das stört eher Ihren Schreibfluss! Redigieren können Sie Ihren Text immer noch ganz am Schluss.
 
Schreibblockaden überwinden Tipp 3: Zuerst kommt der Rohtext!
 

Volle Fahrt voraus für die Gedanken!

 
Texten ist ein kreativer Prozess. Deshalb darf Ihr Einstieg in den Text auch ruhig etwas chaotisch sein. Also: Schreiben Sie einfach drauflos. Hier gilt Quantität vor Qualität: Nichts ist falsch – alles ist richtig. Im Schreibfluss entstehen oft die besten Texte. Denn die Dynamik, die Sie beim Schreiben haben, macht sich beim späteren Lesen bemerkbar. Der Text liest sich dann besonders flüssig. Falls Ihnen beim Schreiben eine Idee für einen anderen Text-Abschnitt kommt: schnell notieren und so einfach Schreibblockaden überwinden!
 
Schreibblockaden überwinden Tipp 4: Viel Text! Auch wenn er noch nicht auf den Punkt kommt. Kürzen kommt danach!
 
Sollte Ihnen das jedoch auch schwer fallen, herrscht einfach mal gähnende Leere im Kopf und die Ideen wollen so gar nicht kommen? Versuchen Sie es doch mal mit Assoziationsketten! Die können Sie speziell zu Ihrem Thema erstellen, zu einem bestimmten Wort aus dem Thema oder auch zu etwas ganz anderem – es geht schließlich darum, Ihren Ideenspeicher aufzufüllen und wieder in Gang zu bringen. Wer weiß, vielleicht können Sie tatsächliche ein paar der assoziierten Begriffe anschließend gebrauchen.
 
Schreibblockaden überwinden Tipp 5: Wörter sammeln! Egal, was zum Thema durch den Kopf schießt. Alles aufschreiben.
 
Infografik Schreibblockaden überwinden
 

Gewollt vom Kurs abkommen …

 
Sobald Sie beim Texten ins Stocken geraten, überspringen Sie die kritische Stelle einfach! Machen Sie an einer anderen Stelle weiter, die Sie zum Schreiben einlädt. Wichtig ist, dass Sie im Schwung bleiben und weitertexten. Sonst beißen Sie sich an einem Punkt fest, mit dem Wissen im Hinterkopf, dass ja noch mehr Text fehlt. Solche Gedanken sind ein gefundenes Fressen für heranwachsende Schreibblockaden. Ignorieren Sie die Problemstellen: Wenn der restliche Text steht, können Sie sich diese in aller Ruhe vornehmen.
 
Generell ist es manchmal eine gute Idee, einfach mittendrin anzufangen, um Schreibblockaden zu überwinden. Denn: Der Anfang eines Textes bietet oftmals eine große Herausforderung für den Schreibenden. Der Textanfang wird in vielen Fällen auch gleich mit einer Angst zu versagen verknüpft und übt daher besonders viel Druck aus. Deswegen: einfach überspringen! Den Anfang können Sie auch noch zum Schluss schreiben! Das ist in manchen Fällen sowieso besser, da Sie dann schon genau wissen, was Sie geschrieben haben. So wird dann auch die passende Einleitung zum Kinderspiel.
 
Schreibblockaden überwinden Tipp 6: Anderer Einstieg. Wenn’s an einer Stelle hakt, einfach woanders weitermachen (zum Beispiel Hauptteil vor Einleitung.)
 
Hier gibt’s den Tipp zu Schreibblockaden zum Download.
 
Noch mehr Tipps rund um kreatives Schreiben und wie Sie Schreibblockaden überwinden gibt’s im E-Book „Kreatives Schreiben“ für nur 3,99 Euro im SGV-Shop.

SeminaranmeldungGratis: Ihr Textertipp

Texten lernen | Werbetexter Gehalt | Texten | Texter-Seminar | Texten fürs Internet | Content Marketing | Weiterbildung | Texter gesucht | Texter Karriere & Berufsbild | Texter-Praktikum | Fortbildung | Unternehmenskommunikation | Kreative Ausbildungsberufe | Werbetexter

 

  Impressum | AGB | Partner | Seminarbestimmungen

Texterclub hat 4,85 von 5 Sterne | 129 Bewertungen auf ProvenExpert.com