Textertipp: Headlines texten

 

5 Geheimwaffen für geniale Headline-Ideen

 
Headlines sind viel wichtiger als es auf den ersten Blick scheinen mag. Egal ob in Anzeigen, Prospekten, Briefen, E-Mails oder sonstigen Werbemitteln – ohne sie geht es nicht. Denn: die Entscheidung über lesen oder nicht-lesen basiert größtenteils auf der werblichen Überschrift. Mit einer guten Headline liefern Sie aber nicht nur die Zusammenfassung Ihres Textes! Sie führen den Leser in den Text und bringen ihn damit dazu, sich mit Ihrem Produkt auseinanderzusetzen.
 

Headlines texten

 

Geheimwaffe Nr. 1 Die Frage-Technik

 
Die Fragetechnik verwendet zwei Überschriften, die zusammenspielen. Dabei kann es sich um ein Wortspiel handeln oder um eine kuriose Aussage, die den Leser neugierig macht – denn jetzt muss er unbedingt wissen was dahinter steckt. In der ersten Headline wird die Spannung aufgebaut und in die zweite führt dann in den Text. Das können dann so aussehen:
 
Aussage: „Mann beißt Hund“
Führung: „So konnte es passieren …“
 
Aussage: „Headline gesucht?“
Führung: „Hier werden Sie fündig …“
 
Aussage: „Headlines im Handumdrehen!“
Führung: „So geht’s …“
 
Im Dialog-Marketing wird auch oft der Einstieg mit „So …“ oder „Wie Sie …“ verwendet. Er spricht den Leser direkt an und erzeugt eine Frage bei ihm, die ihn dann in den Text weiterleitet. Da Sie in solch einer Headline einen Vorteil nennen, machen Sie Ihren Leser auch hier wieder neugierig auf mehr!
 
„So werden Sie Profi-Texter …“ – Im Kopf des Lesers entsteht die Frage: „Wie werde ich Profi-Texter?“ Da, er die Frage beantwortet haben will, liest er im Text weiter.
 

Geheimwaffe Nr. 2 Die Inhaltsangabe

 
„First things first!“ Sie können den Leser gleich zu Beginn von sich überzeugen, indem Sie ihm zeigen, worum es in Ihrem Text gehen soll: Eine kurze Inhaltsangabe kann super als Headline dienen. Verwenden Sie dann noch ein aktivierendes Vorsatzwort, haben Sie den Leser sicher am Haken!
 
„Neu: Ihr Texter-Tipp zum Thema Headlines …“
 
Eine weitere Möglichkeit effektiv mit einer Inhaltsgabe zu arbeiten: Die verblüffende Headline! Darin vereinen sich ein überraschendes Bild, die direkte Ansprache und die Auslassungspunkte miteinander. Diese sorgen dafür, dass die Fantasie Ihres Publikums angeregt wird.
 
„So starten Sie mit Rückenwind in den Lesevorgang …“
 
Besonders Hilfreich dabei: Sprachbilder! Beispielsweise können Sie das Kochbuch als Meisterkoch anpreisen, der zum aktiven Helfer des Kunden wird: „Holen Sie sich den Meisterkoch ins Haus …
 

Geheimwaffe Nr. 3 Headline texten kreativ!

 
Ganz oft kommt aus der Grafikabteilung ein Bildmotiv mit der Bitte, man solle noch kurz eine passende Headline entwerfen. Nun steht der Texter vor vollendeten Tatsachen. Denn, das Bildmotiv wird ja nicht mehr getauscht, höchstens ein wenig retuschiert oder Kleinigkeiten daran geändert. Und überhaupt: Das mit der Headline kann ja nicht so lange dauern …
 
Was also tun? Natürlich haben Sie nun mit den Grundmotiven der Informations-Aufnahme und den Headline-Techniken Mittel zur Hand, um gleich loslegen zu können. Und um diese Herausforderung zu meistern. Hat man ein wenig mehr Zeit, kann man sich auch (zusätzlich) mit Kreativitätstechniken behelfen. Die dann für den Extraschuss Aufmerksamkeit sorgen oder Sie einfach auf neue Gedankenbahnen lenken. So finden Sie noch mehr Ansatzpunkte oder entwickeln spielerisch bereits bestehende Headline-Ideen weiter.
 
Tipp: Machen Sie bei Ihrer nächsten Headline-Herausforderung eine Mind-Map. Sammeln Sie dabei alle Begriffe und Schlagwörter, die Ihnen zu Ihrem Thema oder dem Bildmotiv einfallen. Fragen Sie sich immer weiter: „Was fällt mir noch dazu ein?“. In wenigen Minuten haben Sie eine Fülle an Ideen gesammelt, aus denen Sie jetzt Ihre Headline formulieren. Ganz wichtig dabei: Der erste Entwurf muss noch nicht perfekt sein. Ihre Mind-Map liefert Ihnen noch rohe Ideen. Zusammen mit den Headline-Strategien verpassen Sie Ihren Zeilen dann den Feinschliff.
 

Geheimwaffe Nr. 4 Rhetorische Stilmittel zum Headlines Texten

 
Wer auf der Suche nach einer Headline-Idee ist, wird bestimmt im Reich der Rhetorik fündig. Besonders wenn es um clevere Metaphern und Fantasie geht (zum Beispiel für die Headline-Technik der verblüffenden Inhaltsangabe). Für Headline-Ideen lohnt es sich daher immer, in Metaphern-Sammlungen oder Lexika für Redewendungen zu blättern.
 
Auch Sprichwörter und Bilder passen gut in einer Headline. Sie verbildlichen den Gegenstand des Textes, rücken das Produkt in ein gutes Licht. Außerdem motivieren Sie zum Weiterlesen, weil sich jetzt ein Film vor dem inneren Auge des Lesers abspielt. So gewinnen Sie Aufmerksamkeit!
 

Geheimwaffe Nr. 5 Die Headline im Internet …

 

Nur weil Sie im Internet texten, ändert sich nicht plötzlich alles. Der einzige Unterschied: Die Headlines müssen schneller funktionieren als im Print. Ausschlaggebend sind die ersten drei Wörter. Deshalb: Bitte kurz halten! Im Idealfall befindet sie sich am linken Bildrand und fügt sich in den Blickverlauf. Außerdem kann sie auch ein Link sein und in eine tiefere Ebene der Homepage führen – wo beispielsweise der Text zu finden ist.
 
Auch auf Sozialen Netzwerken sind die Headlines wichtig und können helfen Angebote an Ihre Fans attraktiv zu machen. Eine schöne Headline und der passende Link dazu können Wunder wirken! Seien Sie kreativ und fangen Sie die Aufmerksamkeit der Kunden ein!
 

 

Hier gibt’s den Tipp zu Headline-Geheimwaffen zum Download.

 

Tipp: Zwei praktische Texter-Tools, die genau zum Thema passen …

 

E-Book: Headlines                                                Die Headline-Tafel
E-Book Headlines      Die Headline-Tafel

SeminaranmeldungGratis: Ihr Textertipp

Texten lernen | Werbetexter Gehalt | Texten | Texter-Seminar | Texten fürs Internet | Content Marketing | Texterstellung & Textoptimierung | Texter gesucht | Texter Karriere & Berufsbild | Texter-Praktikum | Unique Content | Unternehmenskommunikation | Kreative Ausbildungsberufe | Werbetexter

 

  Impressum | AGB | Partner | Seminarbestimmungen