Textertipp: Mehr Response

 

Beschleuniger – freie Fahrt zur Reaktion

 

Das kommt leider oft genug vor: Ein Text weist hervorragende Verständlichkeitswerte auf, führt von Vorteil zu Vorteil und ist übersichtlich und klar gestaltet. Doch irgendwie geschieht nichts: kein Anruf, kein Fax, keine Bestellung über den Online-Shop. Was ist geschehen?

 

Response

 

Ganz einfach: Der Leser wird an der langen Leine gelassen – er ist trotz richtig gutem Text zu weit von Angebot und Kauf entfernt. Was tun? Hier helfen positive Verstärker und ein wenig Zeitdruck: Hier läuft eine Aktion nur noch 3 Tage, dort sind nur noch 5 freie Plätze vorhanden. Sie merken: Oft fehlt nur noch ein ganz kleiner Schubs für den endgültigen Griff zu Stift oder Telefonhörer. Abgesehen vom Spiel mit dem Zeitdruck verspricht auch die gratis Rückgabe-Garantie Erfolg. Der Kunde muss nicht so lange überlegen und kann sich eher zu einer Entscheidung durchringen.
 

Mit diesen Aufforderungen fahren sie richtig

 

„Werbung muss die Leute zum Handeln bewegen“, das wusste schon der britische Texter David Ogilvy. Am Schluss eines jeden Werbetextes schlägt die Stunde der Wahrheit. So viel ist klar! Denn, ein Text kann noch so gut geschrieben sein – wenn er keine Reaktion beim Leser bewirkt, hat er sein Ziel verfehlt. Verschrecken Sie Ihren Leser also nicht mit eingestaubten Floskeln, sondern bedienen Sie sich klarer Ansagen. Sie möchten dass Ihr Leser reagiert? Sagen Sie ihm wie!
 

Viele Anzeigen bleiben unter ihren Möglichkeiten. Deshalb gilt es Führung zu übernehmen. Machen Sie es Ihrem Kunden einfach! Generell gilt nämlich, je mehr Antwortmöglichkeiten ein Kunde hat, desto höher fällt Ihre Chance auf Response aus. Eine gute Idee ist es deshalb dem Kunden die Arbeit ein bisschen zu erleichtert. Das erreichen Sie beispielsweise durch bereits ausgefüllte Anmeldefelder oder durch Ja/Nein Optionen.
 

Den Turbo einlegen

 

Die deutsche Sprache bietet uns zum Glück viele kleine Zauberwörter, die den Leser schnell zur Reaktion führen. Aber: Übertreiben Sie es nicht! Jeder von uns steht unter Zeitdruck. Wenn Sie dieses Gefühl mit Ihrer Werbung zu sehr verstärken, steigt der Leser aus. Denn erzeugter Druck muss schnell aufgelöst werden: Zeigen Sie Ihrem Leser, wie‘s geht, dass Sie die passende Lösung für dieses „Problem“ haben. Und sagen Sie ihm klipp und klar, was er tun muss. Hier ein paar Beispiele für solche Beschleuniger:
 

jetzt, sofort, gleich
 

direkt, umgehend, schnell
 

nur noch bis …, nur heute, bis zum …
 

Aktionspreis, Sonderangebot, so lange der Vorrat reicht
 

Diese und andere Formulierungen helfen Ihnen, die Reaktion Ihres Lesers zu beschleunigen. Denn manchmal fehlt Ihrem „Noch-nicht-Kunden“ nur ein letzter Anstoß, um aktiv zu werden.
 

Von Null auf Hundert mit der richtigen Taktik

 

Hemmungen können Sie aber nicht nur mit „Schnellmachern“ knacken, Sie können auch Anreize über Zugaben schaffen. Die Wörter „gratis“ und „kostenlos“ funktionieren nämlich ebenfalls exzellent. Hierfür eignen sich aber nicht nur Kataloge, Whitepaper und Muster – auch kleine Geschenke sind erfolgversprechend. Damit senken Sie die Reaktionschwelle und erreichen, dass sich Ihr Kunde revanchieren möchte.

 
Hier gibt’s den Tipp für mehr Response zum Download.
 
 
Tipp: Noch mehr Tipps für mehr Response finden Sie im SGV-Bestseller
„Kauf mich!“-Kommunikation im SGV Verlag Online-Shop.

SeminaranmeldungGratis: Ihr Textertipp

Texten lernen | Werbetexter Gehalt | Texten | Texter-Seminar | Texten fürs Internet | Content Marketing | Weiterbildung | Texter gesucht | Texter Karriere & Berufsbild | Texter-Praktikum | Fortbildung | Unternehmenskommunikation | Kreative Ausbildungsberufe | Werbetexter

 

  Impressum | AGB | Partner | Seminarbestimmungen

Texterclub hat 4,85 von 5 Sterne | 129 Bewertungen auf ProvenExpert.com