Texter Karriere & Berufsbild

 
Viele Wege führen zum Beruf „Texter“. Deshalb ist die Texter-Ausbildung und Karriere nicht klar vorgeschrieben und so vielfältig wie das Aufgabengebiet des Texters. Eine ordentliche Portion Kreativität und Gefühl für Sprache sind klar von Vorteil, aber nicht alles. Der Text muss in erster Linie seine Zielgruppe ansprechen. Der Texter übermittelt seine Botschaft sowohl offline im Werbebrief oder in der Anzeige als auch online im Social Media Bereich, Online-Shop oder der Website.
 
Zudem können Texter freiberuflich oder angestellt, im Team oder auch alleine tätig sein. Auch in Wirtschaftsunternehmen, Behörden und Verbänden sind Texter gesucht. Diese beauftragen gerne Freelancer. Oder Angestellte von Unternehmen übernehmen den zusätzlich Werbetexter Jobs. Möchte man etwa für eine Werbeagentur texten, ist ein Praktikum erst einmal ein guter Anfang.
 

Texter Karriere und Berufsbild

 

Texter werden: Schritt 1 – Praktikum / Volontariat / Trainee für Texter

 
Danach bietet ein auf bis zu 24 Monate begrenztes Volontariat für den Text-Affinen den besten Berufseinstieg. Dort lernt er die Basics kennen und wird in den Texter-Beruf eingearbeitet – dies gilt als Standardweg der Texter-Ausbildung. Zwar gibt es keine gesetzlich vorgeschriebenen Mindestvoraussetzungen für ein Volontariat. Doch gilt das Abitur als Standard und ein Studium sowie diverse Praktika sind immer von Vorteil.
 
Das Traineeship stellt im Gegensatz zum Volontariat noch höhere Anforderungen: Hier sind ein Hochschulabschluss sowie das Festlegen auf ein bestimmtes Fachgebiet ein Muss. Überdurchschnittlich gute Noten und Engagement im Studium erhöhen zusätzlich die Wahrscheinlichkeit auf ein Traineeship zum Texter. Dafür sind die Chancen auch höher, danach fest in der Agentur übernommen zu werden.
 
Sie wollen freier Texter werden? Online Kurse und Fernseminare bieten sich vor allem für Leute an, die sich nebenberuflich fortbilden wollen. Aber auch für den Einstieg in die Selbständigkeit als Texter finden Sie beim Texterclub interessante Seminare.
 

Zertifizierter Werbetexter werden mit dem Texterclub-Fernseminar

 
Jeder Absolvent des Fernseminars erhält den Berufsabschluss „Zertifizierter Werbetexter® (BPWD/TC)“ inklusive Urkunde.
 
Ihr weiterer Vorteil mit dem Abschluss: Sie besitzen die Voraussetzung für das Textersiegel. Und damit eine weitere Qualifikation und Auszeichnung für Ihre eigene Werbung. Wer das Siegel trägt, wird außerdem auf Wunsch im Texterclub als Texter/in gelistet: mögliche Auftraggeber können Sie so akquirieren, ohne selbst Marketing zu betreiben.
 
Mehr zum Fernseminar „Texten“ …
 

Texter werden: Copy-Tests

 
Um schnell und effizient abschätzen zu können, ob das Zeug zum Texter werden vorhanden ist, werden gerne so genannte Copy-Tests durchgeführt. Diese können Türöffner sein, um etwa einen Fuß in eine Werbeagentur zu bekommen. Deswegen stehen sie auf den Internetportalen von großen Werbeagenturen zum Download bereit. Bei Copy-Tests bearbeitet man verschiedene Aufgaben aus dem Alltag eines Texters.
 
Beispielsweise soll man sich dem Arbeitgeber in zehn Wörtern selbst vorstellen oder einen 30-sekündigen Werbespot für Damenbinden texten. So bekommt der Arbeitgeber einen guten Überblick über die Kreativität und Kompetenz des Bewerbers. Und der Werbetexter kann sein Können auch als begabter Quereinsteiger unter Beweis stellen.
 

Texter Karriere: Die nächsten Schritte – Junior Texter / Texter / Senior Texter

 
Als Junior Texter hat man bereits sein Talent zum Texten verfeinert und kann in einer Agentur festangestellt werden. Das Studium ist spätestens jetzt abgeschlossen und erste Berufserfahrungen wurden gesammelt. Das zahlt sich wiederum im Gehalt aus und der Junior Texter hat die Möglichkeit, zum Texter aufzusteigen. Nach mindestens fünf Jahren an Erfahrung in der Texterbranche ist es Zeit, die Texter-Karriereleiter weiter zum Senior Texter raufzuklettern. Dieser arbeitet selbstständig und eigenverantwortlich an eigenen Projekten und textet selbst schon auf hohem Niveau.
 

Texter-Karriere: Die oberste Stufe – Creative Director

 
Die Stellen als Creative Director sind heiß begehrt und selten. Manche Firmen haben heutzutage mehr als einen Creative Director, was dann so aussieht: Einer ist für Text und Konzeption zuständig – sozusagen die höchste Stufe der Texter Karriere. Der zweite kümmert sich um die grafische Gestaltung – Grundausbildung hier: z.B. Grafikdesign. Führungsqualitäten, Verantwortungsbewusstsein und Selbstständigkeit sind dafür erforderliche Qualitäten. Denn hier werden ein ganzes Team angeleitet und Kampagnen im kreativen Bereich erarbeitet, deren Erfolg beim Kunden mit dem Creative Director steht und fällt.
 
 
Geben Sie Ihrer Texter-Karriere einen Schub. Mit dem Texterseminar …

SeminaranmeldungGratis: Ihr Textertipp

Texten lernen | Werbetexter Gehalt | | Texter-Seminar | Texten fürs Internet | | Weiterbildung | Texter gesucht | Texter Karriere & Berufsbild | Texter-Praktikum | Fortbildung | Unternehmenskommunikation | Kreative Ausbildungsberufe | Werbetexter

 

  Impressum & Datenschutz | AGB | Partner | Seminarbestimmungen

Texterclub hat 4,88 von 5 Sternen | 149 Bewertungen auf ProvenExpert.com