Das Lexikon des Texterclubs

Sammlung und Erklärung wichtiger Begriffe aus den Bereichen Marketing, Texten, Textoptimierung, Presse & PR, E-Mail-Marketing, Suchmaschinen-Marketing & Suchmaschinenoptimierung (SEO), Dialogmarketing, Website.

 

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

 

P

 

Page: Engl. Seite, gleichzeitig Seite/ Maßeinheit im Internet. HTML-Dokument, das Text, Bilder oder andere Elemente enthalten kann, statisch oder dynamisch aufgebaut wird und allein oder innerhalb von Rahmen (frames) stehen kann.

Page Impressions: Meint die Anzahl der Sichtkontakte mit einer Website. Die Page Impression ist die Kennzahl der Erfolgskontrolle für Internet-Werbung.

Page-Rank: Bekanntester Ranking-Algorithmus von Suchmaschinen. Mithilfe einer mathematischen Formel berechnet er die Rangfolge der Suchergebnisse, in der sie den Nutzern präsentiert werden.

Penetration Policy: Bei Penetration Policy führt man ein neues Produkt zu einem sehr niedrigen Preis in den Markt ein. Ziel: dadurch sehr schnell eine hohe Marktdurchdringung zu erreichen.

Permission: Einverständnis des Nutzers, Newsletter oder E-Mails zu erhalten.

Permission-Marketing: Spezielle Werbemaßnahmen, die erst mit Zustimmung des Kunden eingesetzt werden. Dadurch können die Werbe-Informationen auf den Kunden persönlich zugeschnitten werden.

Personalisierung: User-spezifische Anpassung des Inhalts einer Website, ermöglicht durch die Sammlung und Auswertung von Informationen über das Nutzungsverhalten und Präferenzen der Nutzer.

Pitch: Im Pitch präsentieren sich Agenturen (zum Beispiel Werbung, PR) einem potenziellen Kunden, um ihn von sich zu überzeugen und einen Auftrag zu erhalten.

Preisagenten: Online-Suchmaschinen, die die günstigsten Internet-Angebote für ein Produkt auflisten.

Preisbündelung: Gesamtpaket (Bündel) aus mehreren Produkten oder Dienstleistungen (auch: kombiniertes Angebot).

Pressekonferenz: Eine Pressekonferenz ist eine extra angekündigte Veranstaltung, zu der eine bestimmte Institution Medienvertreter einlädt. Eine Pressekonferenz behandelt ein bestimmtes Thema, das das Unternehmen festlegt. Anschließend werden Journalisten dazu Fragen beantwortet.

Pressemitteilung: In einer Pressemitteilung stellt ein Unternehmen aktuelle Informationen für Medien und Nachrichtenagenturen zusammen. Ziel dabei ist, dass Journalisten diese Meldung möglichst unverändert für ihre spätere Berichterstattung verwenden.

Produkt-Management: Organisationsform im Marketing. Beim Produkt-Management handelt es sich um eine Person oder ein Team, das die gesamte Betreuung eines bestimmten Produktes, einer Produktgruppe (category-Management) oder einer Marke (Brand-Managament) übernimmt.

Produktvariation: Neue, aber wenig innovative Version eines bereits existierenden Produktes.

Promoted Post: Durch wiederholtes Erscheinen im Newsfeed, wird versucht die Reichweite eines Beitrags (über Social Media) auszudehnen.

Prospekt: Kleinere, meist bebilderte Schrift, zum Beispiel Faltblatt, die der Information und Werbung dient.

PS: Ausgeschrieben: Postskriptum. Das PS ist der letzte Abschnitt eines Briefes, noch nach der Unterschrift. Heute ist es zwar längst nicht mehr nötig, aber gerade im Werbebrief gilt das PS als „Joker“. Der Grund: Es ist oft der zuerst gelesene Absatz. Deshalb sollte hier ein Hauptvorteil oder eine positiv formulierte Aufforderung zur Reaktion platziert sein

Public Affairs: Teilgebiet der Öffentlichkeitsarbeit. Hierbei wird versucht, öffentliche Themen und vor allem politische Entscheidungen zu beeinflussen.

SeminaranmeldungGratis: Ihr Textertipp

Texten lernen | Werbetexter Gehalt | Texten | Texter-Seminar | Texten fürs Internet | Content Marketing | Texterstellung & Textoptimierung | Texter gesucht | Texter Karriere & Berufsbild | Texter-Praktikum | Unique Content | Unternehmenskommunikation | Kreative Ausbildungsberufe | Werbetexter

 

  Impressum | AGB | Partner | Seminarbestimmungen