Ihr Textertipp: Juli 2014

Wenn Kundenanfragen konkret werden – das Begleitschreiben zum Angebot

 

Textertipp - Begleitschreiben zum AngebotEndlich ist sie da: die Kundenanfrage. Das Ziel, der Verkauf, rückt in greifbare Nähe. Jetzt geht’s darum, den Kunden an die Hand zu nehmen und von Produkten oder Dienstleistungen zu überzeugen. Ob er kauft, darüber entscheiden Sie. Mit Ihrem Angebot. Produktbeschreibung und Preisangabe reichen jedoch längst nicht aus. Das Begleitschreiben kommentiert das Angebot und setzt es in Szene. Denn Sie legen fest, wie Ihr Kunde liest: mit Sympathie oder Antipathie. Wie’s richtig geht, zeigt Ihr neuer Textertipp.

 

Auch wenn das Angebot vom Kunden angefordert wurde und deshalb Leseinteresse vorausgesetzt werden kann: Sie entscheiden, ob der Interessent mit Lesespaß an Ihr Angebot herangeht oder erst mühsam Absatz für Absatz die Vorteile herausfiltern muss. Wichtig dabei ist das Begleitschreiben, das dem eigentlichen Angebot beiliegt. Denn von Anfang an müssen Sie Ihrem Kunden vermitteln, dass er bei Ihnen in guten Händen ist und quasi gar nicht anders kann als zuzuschlagen.

 

Der Service macht den Unterschied

 

In Branchen, die hart umkämpft sind und in denen die Preise auf nahezu gleichem Niveau sind, entscheidet oft der Service über den Kauf. Überlegen Sie: Was machen Sie besser als die Konkurrenz? Gibt es Gratis-Hotlines, eine verlängerte Garantiezeit oder ein Rundum-sorglos-Paket? Oder bieten Sie interessante Finanzierungs-Möglichkeiten an? Falls ja, muss so etwas in das Begleitschreiben. Denn so setzen Sie sich vom Wettbewerb ab.

 

Möglichkeiten für mehr Lesespaß

 

Besonders wichtig ist der Betreff: Hier kommunizieren Sie mit dem Kunden und bauen Spannung auf. Statt „Ihr Angebot für Kühlschrank AX 2000“ schreiben Sie „Neu: Kühlschrank AX 2000 – mehr Leistung für weniger Geld“. Weitere Möglichkeiten, Vorteile zu nennen und den Leser in seinem Interesse zu bestätigen: „Richtig erholsam durchschlafen mit der Komfortschaum-Matratze Morpheus“ oder „Spannung wie im Kino – Ihr neuer 3D-Fernseher mit Surround-Anlage“.

 

Damit der Text auch hält, was die Headline verspricht, gilt: Schreiben Sie interessant und verständlich. Ihr Kunde weiß nicht, was Sie wissen. Deshalb: Vorsicht bei allen Fach- und Fremdwörtern. Was in Ihrem Unternehmen geläufig ist, kann einem Leser unbekannt sein. Meiden Sie möglichst den firmeninternen Sprachgebrauch bei der Beschreibung von Produkten. Erklären Sie die Vorteile für den Leser in einfacher und klarer Sprache.

 

Vorteile statt trockener Technik

 

„Übersetzen“ Sie alle technischen Daten so, dass sie für den Leser interessant sind: Das Tolle an einem druckluftgepolsterten Sitz: nie mehr Rückenschmerzen. Das Praktische an einem VDSL-50-Anschluss: superschnelles Internet ohne Wartezeiten.

 

 

Den kompletten Textertipp lesen Sie hier als PDF.

SeminaranmeldungGratis: Ihr Textertipp

Texten lernen | Werbetexter Gehalt | Texten | Texter-Seminar | Texten fürs Internet | Content Marketing | Texterstellung & Textoptimierung | Texter gesucht | Texter Karriere & Berufsbild | Texter-Praktikum | Unique Content | Unternehmenskommunikation | Kreative Ausbildungsberufe | Werbetexter

 

  Impressum | AGB | Partner | Seminarbestimmungen