Das Lexikon des Texterclubs

Sammlung und Erklärung wichtiger Begriffe aus den Bereichen Marketing, Texten, Textoptimierung, Presse & PR, E-Mail-Marketing, Suchmaschinen-Marketing & Suchmaschinenoptimierung (SEO), Dialogmarketing, Website.

 

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

 

W

 

WDD: Mit Hilfe der Wenn-Dann-Deshalb-Technik lässt sich ein Werbebrief ganz einfach strukturieren. Hier zeigt der erste Absatz ein Problem bzw. eine mögliche Lösung und beginnt mit dem Wörtchen „Wenn …“. Der zweite Absatz beschreibt die Vorteile und steckt ein Ziel für den Leser. Er beginnt mit dem kleinen Wort „Dann …“. Im dritten Absatz des Briefs geht‘s um die ganz konkreten Schritte, die der Leser tun muss, um diese Vorteile auch zu bekommen. Ihre Beschreibung der notwendigen Schritte beginnt mit dem Wort „Deshalb …“.

WDD+: Die Erweiterung der WDD-Technik. Hier kommt vor dem Deshalb-Absatz noch das Wörtchen „Weil …“. In diesem Abschnitt beweisen Sie zum Beispiel mit Testimonials, warum es sich für den Leser lohnt, Ihr Angebot zu kaufen.

Web 2.0: Fachbegriff für interaktive Online-Inhalte, wie Kundenbewertungen, Communities, Plattformen, etc.

Weblog (Kurzform Blog): Kleine Website mit Texten eines Autors oder einer Autorengruppe. Ein Blog beschäftigt sich mit einem bestimmten Themengebiet. Die Einträge sind anti-chronologisch aufgeführt.

Werbebrief: Ein naher Verwandter des persönlichen Briefes. Denn auch hier wird eine auf Papier fixierte Nachricht befördert, die eine für den Empfänger (persönliche) Nachricht enthält. Als Dialogmarketing-Instrument ist daher der Werbebrief wohl die persönlichste Form der Kontaktaufnahme mit einem (potenziellen) Kunden.

Werbemittel: Die Form, in der die Werbung präsentiert wird (das heißt Anzeige, Spot, Website,…).

Werbetext: Satz, Phrase oder Text, der den Kunden zum Kaufen eines bestimmten Produktes animieren soll.

Werbeträger: Medium, über das Werbemittel an den Kunden weitergegeben wird (zum Beispiel Zeitung, TV, Radio).

Wettbewerbsanalyse: Befasst sich mit der Erhebung und Sammlung von Daten und Faktoren, die den Wettbewerb beeinflussen. Wird oft synonym mit „Konkurrenzanalyse“ verwendet.

WKZ: Kurz für Werbekostenzuschüsse. Diese Zuschüsse zahlt die Industrie an den Handel.

Wortlänge: Anzahl der Buchstaben die ein Wort ergeben. In Werbetexten sollte ein Wort in der Regel zwei Silben haben, vier bis fünf Silben werden noch als verständlich angesehen.

SeminaranmeldungGratis: Ihr Textertipp

Texten lernen | Werbetexter Gehalt | Texten | Texter-Seminar | Texten fürs Internet | Content Marketing | Weiterbildung | Texter gesucht | Texter Karriere & Berufsbild | Texter-Praktikum | Fortbildung | Unternehmenskommunikation | Kreative Ausbildungsberufe | Werbetexter

 

  Impressum | AGB | Partner | Seminarbestimmungen

Texterclub hat 4,85 von 5 Sterne | 129 Bewertungen auf ProvenExpert.com